Einstimmige Wahlen beim TV Gustavsburg

Die Mitgliederentwicklung stabil, die Vereinsfinanzen solide, die Vorstandswahlen einstimmig: Beim TV Gustavsburg herrscht große Einigkeit. Das zeigte die Jahreshauptversammlung am Montag im Vereinsheim an der Ochsenwiese: Jeweils ohne Gegenkandidaten und ohne Gegenstimmen bestätigten die Mitglieder den 1. Schriftführer René Fritz, den 2. Vorsitzenden Dennis Garufo-von der Au, den 1. Kassierer Helmut Diercks, Turn- und Sportwartin Adelheid Cäsar und Gerätewart Ahmed Sommer.

 

Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres zählte der 1. Vorsitzende Frederic Diercks insbesondere das 2018 erstmals organisierte Jugend-Sportfest der Leichtathletik-Abteilung – mit über 200 Teilnehmern ein großer Erfolg, der 2019 wiederholt werden soll. Als Würdigung aller Mitglieder bezeichnete er den Toleranzpreis der Ahmadiyya-Gemeinde, den der TVG für seine Verdienste in der Integration erhalten hatte. Unter den aktuellen Schwerpunkten der Vorstandstätigkeit nannte Diercks in erster Linie die Mitarbeit in den Beratungen über das neue Bürgerhaus: „Ein für die Zukunft des Vereinslebens in Gustavsburg entscheidendes Thema.“

 

Sportlich deckt der TVG alle Niveaus zwischen reinem Freizeitvergnügen und Wettkampf-Ambitionen ab, das Angebot reicht vom Tanz über die Leichtathletik bis zu Trendsportarten wie Slackline und Kickboxen. Die Beiträge der über 900 Mitglieder und die Einnahmen aus Veranstaltungen wie Burgfest und Weihnachtsmarkt sorgen für schwarze Zahlen und erlauben es dem Turnverein 1898 Gustavsburg e.V., jetzt schon Rücklagen für das 2023 anstehende Jubiläum zu bilden.